Alle Artikel in der Kategorie “Performance

drei in eins – Musik / Kunst / Sprache – Karlskirche

Am neuen Spielort der Karlskirche im Zentrum Kassels veranstalten wir als Team unter dem Dach des „Evangelischen Forums“ jährlich fünf interdisziplinäre Abende mit Musik, Kunst und Sprache. 2021 fand diese aus dem früheren Format „achtmal alte brüderkirche“ (2004-2019) hervorgegangene Reihe erstmals in der aufwändig renovierten […]

Trio Omphalos

Das „Trio Omphalos“ ist auf einer bei WERGO erschienenen CD mit Werken von John Cage und Tom Johnson zu hören: WERGO (WER 7370 2). Diese kann auch auf der Homepage des Trios bestellt werden: https://trio-omphalos.de Das „Trio Omphalos“  spielt in der Besetzung: Stefan Hülsermann / […]

Sonatas and Interludes – Cages „indische” Sonaten

John Cages Klavierzyklus „Sonatas and Interludes“ gehört zu den bedeutendsten Werken des 20. Jahrhunderts. In einer von den beiden Künstlerinnen Ji-Youn Song (Klavier) und Joey Arand (Film) konzipierten Konzertperformance werden die von Cage selbst benannten indischen Wurzeln dieses Meilensteins der neueren Klavierliteratur offengelegt und mittels […]

Konzertreihen in der Klosterkirche Nordshausen 2015, 2017 & 2021

„Inne.Hallen“ – Drei Konzerte mit kulinarischem Nachhall (2015) Wie weit reicht der innere Hallraum, den Musik in uns auftut, fragte Ji-Youn Song als künstlerische Leiterin der im Herbst 2015 in der Klosterkirche Nordshausen veranstalteten Konzertreihe „Inne.Hallen – Drei Konzerte mit kulinarischem Nachhall“. An drei Abenden […]

2012 Horror hoch drei

Musik- und Filmperformance „Horror hoch drei“ im Kulturhaus Dock 4 (2012) Konzeption: Ji-Youn Song & Prof. Joel Baumann Im Oktober 2012 – die Nebel wurden wieder herbstlich, die Abende länglich, und es hob die Blütezeit der Krimis und Horrorfilme an – luden die Pianistin Ji-Youn […]

2014 SCALILIHU

SCALILIHU Ein spielerisch moderierter Klavierabend/ 21. Januar 2014 – Gießhaus der Universität Kassel Vom Spieltrieb der Komponisten handelte ein von Ji-Youn Song konzipierter, hoch origineller Klavierabend im Gießhaus. SCALILIHU lautete der Titel, spielerisch darin komprimiert: die vier Komponistennamen Scarlatti, Liszt, Ligeti und Huber. Nicht göttliche […]